Kunst, Kultur, Geschichte - Treffpunkt Essling - Mittendrin und doch Daheim!

kontakt | impressum
find us on: facebook instagram

Filter zurücksetzen

image
Das Marchfeld und die Niederösterreichische Landesausstellung gibt's zum Nachlesen in der Buchhandlung Alexowsky (Foto: Robert Bouchal)

09.08.2022

Kunst, Kultur, Geschichte

Das Marchfeld und die Niederösterreichische Landesausstellung gibt's zum Nachlesen in der Buchhandlung Alexowsky.

Dieser Artikel erschien zuerst in ESSLING Nr. 6 - ein stadtteilmagazin (S. 34)

Gleich nach der Stadtgrenze Wiens beginnt das Marchfeld – die Korn- und Gemüsekammer Österreichs. Und die Region steht heuer besonders im Fokus, findet die diesjährige Niederösterreichische Landesausstellung doch im Marchfeld statt – mit Schwerpunkt auf das Schloss Marchegg. Für den erholungssuchenden Wiener bedeutet dies: Kunst, Kultur, Geschichte und Genuss direkt vor der Haustür. Zum Genuss sei auf viele Märkte oder Abhofveraufende mit Erdbeeren, Spargel oder Gemüse verwiesen – richtige Genussmenschen wissen das. So findet in Groß-Enzersdorf zwei mal wöchentlich (Mittwoch und Samstag) ein Markt statt. In Groß-Enzersdorf gibt es aber auch Kunst, Kultur und Geschichte. Kunst in Form des Kunstlokales mit heimischen Künstlern, Geschichte mit Führung durch die mittelalterliche Stadt und Kultur in der familiär geführten Buchhandlung Alexowsky. Regionale Literatur ist der Familie Alexowsky ein besonderes Anliegen. Sei es im eigenen Verlag oder in der Auswahl regionsspezifischer Bücher. Alle Bücher zum Thema Marchfeld und zur Landesausstellung gibt es zum Stöbern und Betrachten in der Buchhandlung.Ein besonders empfehlenswertes Werk ist das Buch von Robert Bouchard und Brigitte Huber "Marchfeld, das stille Paradies Österreichs", erschienen im Kral Verlag. Einerseits wird die Aulandschaft in Wort und Bild herrlich beschrieben, andererseits werden die Gemeinden des Marchfeldes vorgestellt und in wunderschönen Fotos gezeigt. Ein Buch für die eigene Bibliothek, für Freundinnen und für alle, die neugierig auf die Region sind. Lust aufs Durchblättern? In der Buchhandlung Alexowsky in Groß-Enzersdorf wartet Ihr persönliches Exemplar auf Sie.

Kontakt

Alexowsky

+43 (0)2249 2329 I www.alex-buch.at

Bischof-Bertholdplatz 1, 2301 Groß-Enzersdorf

ÖffnungszeitenMo bis Fr: 8–18 UhrSa: 8–12.30 Uhr

 

Buchempfehlungen

Marchfeld

Über das Buch: Das Marchfeld: Die Kultur- und Agrarlandschaft am Rand von Wien hat mehr als weite Gemüsefelder und prachtvolle Schlösser zu bieten. Robert Bouchal und Brigitte Huber haben sich aufgemacht, den unterschätzten Landstrich zwischen Wien und Bratislava in 24 unterschiedlichen Etappen zu erkunden. Bei ihrer Tour durchs Marchfeld stoßen sie rund um die Aufmarschgebiete einstiger Schlachten auf einen vielfältigen Naturschatz. Sie finden einzigartige Flora und Fauna in Auwäldern und Sanddünen, stöbern schnaubende Dampfrösser und geheime Schmuckkästchen auf und statten geschichtsträchtigen Plätzen des Marchfelds einen Besuch ab. Kommen Sie mit auf die Reise und tauchen Sie ein in die wundervollen Weiten des Marchfelds! 

Robert Bouchal: Der Fotograf und Autor zahlreicher erfolgreicher Bücher widmet sich seit über 30 Jahren der Erforschung und Dokumentation seiner Heimat Österreich. Die Auseinandersetzung mit geschichtsträchtigen Orten ist dem Höhlenforscher und Filmemacher ein besonderes Anliegen. Die Aufnahme der Objekte sowie die grafische Darstellung der Orte hat eine Vielzahl an Plandarstellungen entstehen lassen. Höhlen, Bunker, Stollen, Kelleranlagen sowie eine große Zahl besonderer Bauwerke aus der Zeit des zweiten Weltkriegs sind auf allen seiner Medienplatt-formen zu entdecken. Die Liebe zu historischen Bauwerken und die Erfassung ihrer Geschichte ist eines der vielen Ziele, die er sich selbst immer wieder von Neuem setzt.

Marchfeld. Robert Bouchal und Brigitte Huber, Hardcover € 29.90 (inkl. USt.), 2022 Kral, Berndorf 978-3-99103-059-1

Vom Leben in der Region: Marchfeld

Diese Publikation will die Buntheit und die Vielfalt der Möglichkeiten für die Menschen im Marchfeld hervorheben. Das Marchfeld mag vielleicht nicht die Region mit ausgeprägten Traditionen und fest verankerten Bräuchen sein. Zu oft wurden die Menschen dieser Ebene zwischen March und Donau von Seuchen, Klimaveränderungen, räuberischen und kriegerischen Auseinnandersetzungen um Hab, Gut, ihre Lieben oder gar ihr eigenes Leben gebracht. Menschen aus anderen Regionen fanden hier immer wieder Heimat, haben neu begonnen und gelernt, dass das Miteinander letztlich stärker ist als neidisches Gegeneinander. So ist das Marchfeld heute offen für vieles. Die rege Veränderung der Bevölkerung durch Ab- und noch mehr Zuwanderung zeigt beispielhaft, wie heute das Besinnen auf die eigenen Kräfte und Möglichkeiten gelebt werden kann.

Vom Leben in der Region: Marchfeld von Kultur.Region.Niederösterreich. Hardcover € 29.90 (inkl. USt.), 2022 Kral, Berndorf 978-3-99103-055-3

Autorin: Irene Alexowsky


Tagged: Literatur in Essling | Stadtteilmagazin |

Filter zurücksetzen



 

Kontakt: inspirine-mail: office@inspirin.at | Site by FC Chladek Drastil GmbH