Wenn das Schlafzimmer zum Haarstudio wird - Treffpunkt Essling - Mittendrin und doch Daheim!

kontakt | impressum
find us on: facebook instagram

Filter zurücksetzen

image
Das Frisör Brigitta-Team. Von links nach rechts: Jenny, Diana, Brigitta, Vanessa, Sonja. (Fotos: Helga Mayer)

05.07.2022

Wenn das Schlafzimmer zum Haarstudio wird

Zu Besuch bei Frisör Brigitta

"Und, ist für heuer im Sommer schon Urlaub geplant?“, fragt mich Vanessa und beginnt meine Haare mit Farbe einzupinseln. Der Besuch bei Frisör Brigitta ist stets mit einem netten Gespräch, einer kleinen Plauderei verbunden, in der man sich über Essling austauscht oder über aktuelle Themen spricht. Da man sich kennt, haben die Besuche im Haarstudio immer auch einen persönlichen Charakter und fühlen sich ein bisschen an, wie ein Besuch im Caféhaus. Ich erinnere mich an die Äußerung von Brigitta Rumer, dass eine Friseurin immer auch eine Gesprächspartnerin ist. Brigitta ist die Chefin, der Kopf des Teams, wie sie sich selbst bezeichnet und Namensgeberin für das Haarstudio, welches mehr ist, als nur ein Beautysalon, der uns zu einem gepflegten Aussehen und damit zu mehr Selbstliebe verhilft. Das Haarstudio ist auch ein Treffpunkt, an dem die Geschichten Esslings erzählt werden und sowohl Bekanntschaften als auch Netzwerke entstehen.

Als Ureinwohnerin Esslings (Zitat Brigitta Rumer), die seit ihrer Geburt in Essling wohnt, engagiert sich Brigitta auch hier. So stellt sie jedes Jahr die von ihrem Vater pikierten Tomatenpflanzen auf das Fensterbrett vor ihrem Haarstudio zur freien Entnahme für alle, war Teil der Hausmusikgruppe, die eine Zeit in Essling musiziert hat und ist Gründungsmitglied des Vereins Treffpunkt Essling.

Brigitta Rumers ursprünglicher Berufswunsch ist es, Polizistin zu werden. Als sie 1980 im Lehralter war und damit vor der Berufsentscheidung stand, konnten Frauen nur als Politessen (zur Kontrolle der parkenden Autos) arbeiten. Damit wurde ihr erster Berufswunsch nicht erfüllt. „So habe ich meine zweite Berufswahl ergriffen, bin Friseurin geworden und habe damit das gängige Klischee bedient. Ich bin aber sehr froh über diese Entwicklung in meinem Leben und bereue es keine Sekunde,“ so Brigitta Rumer.Schon bald nach der Meisterprüfung im Jahr 1989 folgte die Gründung von Frisör Brigitta. Dass es das Haarstudio gibt, hat Brigitta Rumer ihrer emanzipierten und entscheidungsfreudigen Oma und ihrer eigenen Spontaneität zu verdanken. Die Frauen in Brigittas Familie waren immer schon eigenständig und engagiert. Ihre Großmutter führte in den Kriegsjahren die Bäckerei Widhalm alleine und hat mit Gebäckspenden den hungrigen Menschen aus der Nachbarschaft geholfen. Nachdem Brigitta die Meisterprüfung in der Tasche hatte und zu Hause stolz ihrer Familie präsentierte, war die erste Frage ihrer Oma: „Brigitta, willst du ein Geschäft aufmachen?“ Daran hatte Brigitta in keiner Weise gedacht, die Möglichkeit klang aber charmant für sie und ihre spontane Antwort war: „Wenn sich die Gelegenheit ergibt, eventuell.“ Worauf ihre Oma ihren Teil des Elternhauses als Friseurstudio anbot und Brigittas Zimmer im benachbarten Elternhaus bezog. So wurde das Elternhaus zu einem Friseurladen. Da, wo die Kundinnen nun ihre Haare lassen, war früher das Schlafzimmer der Oma.

Frisör Brigitta – ein tolles Team

Das war vor langer Zeit. Aktuell denkt Brigitta schon über die Zeit nach dem Berufsleben nach. Mittlerweile ist sie nur noch zwei Tage in der Woche im Studio. Die restliche Zeit schupft ihr Team den Laden. Frisör Brigitta besteht aus einem Team an Stylistinnen, die bereits seit vielen Jahren im Haarstudio arbeiten und hier zum Teil ihre Ausbildung absolviert haben. Das Team ist gut eingespielt und arbeitet zusammen, wie eine Familie. Jedes Teammitglied hat eine andere Stärke, man schaut aufeinander. Das erzeugt eine gute Arbeitsatmosphäre, die auch der Kunde spürt. Die Übergabe des Salons wird gerade vorbereitet: Nächstes Jahr übernimmt Jenny den Betrieb. Dann wird Brigitta nur noch an den Wochenenden mitarbeiten. Die Gespräche mit ihren Kundinnen werden ihr abgehen.

„Wir sind fertig!“ Vanessa holt den Spiegel, damit ich einen Rundumblick auf ihr Werk bekomme. Der Blick in den Spiegel zaubert ein zufriedenes Lächeln auf meine Lippen. Rasch nehme ich noch den letzten Schluck Kaffee und zahle. Ich verlasse Frisör Brigitta nicht nur mit Balsam im Haar, sondern auch mit ein bisschen Balsam auf meiner Seele.

Angebote

Neben dem klassische Angebot bietet Frisör Brigitta Haarverlängerung von der Marke Great Length, hochwertige Haarverlängerung mit Echthaar.

Kontakt

Frisör Brigitta

Esslinger Hauptstraße 122, 1220 Wien I +43 676 355 1828 I friseurbrigitta@aon.at I www.friseurbrigitta.at

Öffnungszeiten:

Di, Mi, Fr: 8.30-18 Uhr

Do: 8.30-20 Uhr

Sa: 8-13 Uhr 

Dieser Artikel erschien zuerst in ESSLING Nr. 6 - ein stadtteilmagazin (S. 10-11)

Weitere Bilder:

image
2023 übernimmt Jenny (rechts im Bild) das Haarstudio

image
Das Elternhaus von Brigitta Rumer im Jahr 1970, als es noch das Wohnhaus ihrer Oma war. Auf dem Bild ist die Straßenbahn der Linie 317 auf der allerletzten Fahrt zu sehen. (Archivfoto: Josef Böck)

image
Frisör Brigitta nach der Übernahme im Jahr 2000. Daneben ist die Bäckerei Widhalm zu sehen, die Brigittas Großeltern in erster Generation geführt haben.

Autorin: Sabine Gstöttner


Tagged: Stadtteilmagazin |

Filter zurücksetzen



 

Kontakt: inspirine-mail: office@inspirin.at | Site by FC Chladek Drastil GmbH